Seminar 18W

Der studentische AK Kritische Psychologie hat zum mittlerweile schon sechsten Mal ein Seminar organisiert. In diesem Semester wollen wir Vorstellungen der Kritischen Psychologie zu Erziehung diskutieren. Anrechenbar ist das Seminar im Bachelormodul zur Entwicklungspsychologie (4 ECTS). Link: https://campus.aau.at/studium/course/96442

Gisela Ulmann, Kritische Psychologin und langjährige Privatdozentin an der FU Berlin, veröffentlichte 1987 das Buch »Über den Umgang mit Kindern«, welches sie als Anti-Ratgeber verstanden wissen will: Es soll seine Leser*innen dazu einladen, Fragen nach der richtigen oder falschen Erziehungsmethode, danach, welches Ziel Erziehung haben soll oder welches »Maß« an Erziehung gegenüber Kindern das richtige/falsche ist selbst in Frage zu stellen. Stattdessen versucht sich nachzuzeichnen, was ein Erziehungs»problem« überhaupt sein soll und wie derartige Fragen historisch entstanden sind bzw. notwendig geworden sind. Sie nähert sich unterschiedlichen Situationen in der Beziehung Erwachsener mit Kindern an, in denen solche Fragen auftauchen können und klopft sie ab nach versteckten Normen und Verantwortungsprämissen und deren möglicher Rolle in der Konflikthaftigkeit einer solchen Beziehung. Demgegenüber bringt sie in beispielhafter Sprache das Menschenbild der Kritischen Psychologie in Stellung und fragt, wie sich der Blick auf Erziehung und Kindheit dadurch ändert.

Wir wollen im Seminar ihr Buch gemeinsam lesen und Kapitel für Kapitel anhand eigener Erziehungserfahrungen reflektieren. Kann uns das Buch und die Kritische Psychologie beim Verständnis von diesen helfen?

Nach dem Lesen soll das weitere Vorgehen gemeinsam festgelegt werden, bspw. geschaut werden, welche Bereiche aus kritisch-psychologischer Entwicklungs- und Lerntheorie vertieft werden sollen.

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.