Vortrag: Forschen mit Hilfe der Kritischen Psychologie?!

grete

Montag, 21. November 2016 / 19.00 Uhr / Z.1.09

Am Beispiel von Biographieforschung mit Jugendlichen wird Grete Erckmann die Grundzüge der Forschungsmethodologie der Kritischen Psychologie als marxistische Subjektwissenschaft nachzeichnen. Wie kann Forschung mit der Kritischen Psychologie aussehen, welcher Anspruch wird verfolgt und welcher Art sind die „offenen Fragen“, die diskutiert werden? Exemplarisch wird Grete ihr eigenes Forschungsvorhaben als eine mögliche Art zu forschen vorstellen, um mit uns zu diskutieren, wodurch sich kritisch psychologische Forschung von anderen Forschungsansätzen unterscheidet.

In ihrem Promotionsvorhaben wird sie Biographieforschung mit ethnographischer Forschung verbinden auf der Basis kritisch psychologischer Methodologie. Es sollen Geschichten über das Leben von sogenannten „bildungsbenachteiligten“ Jugendlichen heute nachgezeich- net und auf den Begriff gebracht werden. Forschungsgegenstand ist die (Lebens-)Welt der Jugendlichen. Wie haben die Jugendlichen diese im Laufe ihres Lebens erlebt, wie nehmen sie sie wahr und wie begründen sie ihr Handeln in ihr? Insbesondere soll erforscht werden, mit welchen gesellschaftlich vermittelten Handlungsbehinderungen und Widersprüchen sie sich in ihrer Lebensführung konfrontiert sahen, wie sie diese beurteilen und sich zu ihnen verhalten.

Persönliche Angaben zur Vortragenden:
Grete Erckmann, Dipl.-psych., arbeitet im Projekt Outreach – Mobile Jugendarbeit in Berlin als Streetworkerin in sogenannten „sozialen Brennpunkten“ mit den Arbeitsschwerpunkten Politische Bildung, Internationale Jugendbegegnungen. Sie beginnt gerade eine Promotion am Institut für Bildungswissenschaften der Universität Wien zu Biographien von Jugendlichen. Sie ist Mitglied der Gesellschaft für subjektwissenschaftliche Forschung und Praxis (GsFP) und seit 2009 Teil des Vorbereitungsteams Ferienuni Kritische Psychologie.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.