Workshop: Lehre selbst gestalten?! – Studierende als Akteur_innen

Lehre selbst gestalten?! – Studierende als Akteur_innen
Workshop studentische Lehre für alle Fachbereiche

Was ist studentische Lehre und wie können wir das eigentlich organisieren?

Seit mehreren Jahren gibt es Lehre an der AAU, die von Studierenden für Studierende organisiert wird. Diese Möglichkeit ist für uns sehr wichtig, da wir so als Studierende selbst bestimmen können was wir denn eigentlich lernen möchten und wo unsere Interessen liegen. Themen, die normalerweise ausgespart oder nur oberflächlich behandelt werden, können wir uns so gemeinsam aneignen und dafür auch ECTS erhalten. Eine solche Lehr- und Lernform steht einem Lernverständnis des reinen Rezipierens und Auswendiglernens eindeutig entgegen. Diese nimmt das Wissen, die Erfahrungen und die Interessen der Studierenden ernst und kann zu deren Entfaltung beitragen. Gerade die Gestaltungsmöglichkeiten aller Teilnehmenden in dieser Form der Lehre sehen wir als besonders wichtig an.
Selbstverständlich erfordert diese Form der Lehre Engagement und Interesse von einigen Studierenden. Ebenfalls setzt es Wissen voraus, wie es überhaupt möglich ist eine Studi-LV zu organisieren und welche Punkte dabei beachtet werden sollten.

Derzeit organisieren wir als Gruppe studentische Lehrveranstaltungen in der Psychologie und beginnen nun auch mit der Planung für das nächste Semester. Wir möchten nun unsere Erfahrungen in Bezug auf die Organisation solcher LV’s mit allen Interessierten teilen. Deshalb werden wir kurz einen Einblick in die Organisation studentischer Lehre geben.

Anschließend können wir gerne eure Ideen für eigene studentische LV’s gemeinsam besprechen, egal aus welchem Fachbereich. Wir werden versuchen euch bei einigen inhaltlichen und Umsetzungsfragen zu unterstützen. Für eine Teilnahme ist aber keine genaue Idee vorausgesetzt, sondern wir freuen uns über alle Interessierten.

Der Workshop wird 10.05. um 15:30 im Raum V1.02 stattfinden.
Veranstaltende: Referat für Bildungspolitik, Arbeitskreis Kritische Psychologie und Referat für Gesellschaftspolitik

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.